Header-Bild Helge Harding

Presse

Ältere Rezensionen - Auswahl - Ausschnitte

Giessener Anzeiger - 26.05.2003

[...] 'Harding, der seinen Auftritt flüssig und anregend-anschaulich moderierte, erwies sich als ein hochvirtuoser Klangzauberer, der alle Ausdrucksmöglichkeiten seines Instruments beherrscht und ausreizt. Er kann die Klarinette schnurren lassen und zu weicher, kantabler Ausdrucksfülle anhalten, scheut sich aber auch nicht, ihren Klang in der Höhe bis zu forschen und gelegentlich durchaus auch zu grellen Effekten zu steigern. Atem- und Grifftechnisch kennt er dabei nicht die geringsten Probleme; sein lustvoll and den belangen der jeweiligen Komposition orientiertes Musizieren strömt mit einer Selbstverständlichkeit, die erstaunen und begeistern kann.' [...]

Frankfurter Allgemeine Zeitung - 10.05.2001

[...] ' Mit seiner bis zum feinsten pianissimo hinabreichenden grossen dynamischen Bandbreite sowie dem von warm und weich bis bissig schaf modulationsfähigen Ton zog der Klarinettist Helge Harding einen durchgehenden Spannungsbogen - in feiner Korrespondenz mit der Pianistin Andrea Schnaus, die wie er an der Frankfurter Musikhochschule studierte.' [...]

Frankfurter Rundschau - 09.11.1999

[...] 'Im Saal der Musikhochschule stand lediglich der brillante Klarinettist Helge Harding auf dem Podium; der Echo-Flügel dagegen weit entfert irgendwo im Gebäude, wo er die geblasenen Töne mittels Mikrofonaufzeichnung empfing und dann via verteilter Lautsprecherpäsenz wieder in den Konzertsaal zurückwarf. ' [...]